• Image of Wilhelm Reichert. Gedichte
  • Image of Wilhelm Reichert. Gedichte
  • Image of Wilhelm Reichert. Gedichte
  • Image of Wilhelm Reichert. Gedichte
  • Image of Wilhelm Reichert. Gedichte

und biografische Skizze von Andrea Hitsch
vom Lehrer, Maler und Bildhauer
63 Seiten, 14 x 21 cm
Sieben grafische Skizzen deuten mit einfachsten Mitteln an, wie das Prinzip der Metamorphose, Gesetz und Freiheit mit einander verwebend, die künstlerische Arbeit befruchten kann.
ISBN 978-3-939240-35-8

Anhang
Zu den Skizzen in diesem Buch
Aufstellung der pädagogischen Veröffentlichungen
Werk-Katalog
Berichte und Aufsätze
W.Reichert zum 70. Geburtstag

Inhalt (Auswahl)
Der Lebensweg, 1926 bis 1982
Leitstern für W.Reichert: Schauen und Schaffen von Robert Hamerling
Kehrst du nun wieder, mitten im nächtlichen Reigen?/Friedliche Nacht/So kehrst du wieder, stilles Abendsein/Säuselnde Lüfte, brausende Stürme/An jedem Tag ist noch ein Rest des Horchens/Da geht einer den Berg hinan ins Licht/In mir - Vogelgeschrei in eisiger Luft/Wir wird ICH sein, wenn die Vielheit durch die Liebe/In den Nächten einen, In den Tagen weinen/Mond steigt auf, wird klingende Schale/Es trat ein Stern auf seinen Sonnenweg/Der Leib ist trunken oft der Süsse, die ihn den Tag zu Ewigkeiten wünschen läßt/ Am Brunnen/Frau Luna webte mit silbernen Fäden die ganze Nacht des Menschen Schicksale/Die höchste Offenbarung eines Wesens/Tannenwald wie gotische Dome/Leiden, blaues Gewand, weisheitsverhüllend/Vorahnung/Verschneit ist all das Nichtgesagte/Am Morgen heben sich die stummen Hände aus fernen Tiefen dunkeln Seins/Geküsste Füße gehen durch die Nacht, als ob sie tausend Jahre schon gegangen/Das Licht der Weisheit erfüllt das Menschenherz/Wille, gebunden an die Empfindung/Umstülpung/Dass wir verstehen lernen allerorts; wie wenig wir der Erde Teil bewohnen.